Schatz, ich bin heute im Bordell!

Liebe Extrem Unlimited Leserin!

Frauen im Bordell

Stelle Dir vor, du gehst mit Freundinnen in ein Lokal um einen schönen Abend zu verbringen. Dieses Lokal ist angenehm und einladend eingerichtet. Es hat große, ausladende Sitzgruppen, eine Bar aus dunklen Holz, überall stehen kleine Kerzen, es riecht angenehm nach Leder, Holz und herben Männer Parfüm. Das klingt alles völlig normal, nur das dieses Lokal im hinteren Bereich ebenso große Zimmer zur Verfügung stellt, und die Herren in diesem Lokal gegen Bargeld zu haben sind – für eine bestimmte Zeit – versteht sich. Willkommen Du bist in einem Bordell für Frauen!

Auf nach Las Vegas

Bei der Recherche für diesen Beitrag sind wir noch nie auf so viele unterschiedliche Meinungen gestoßen, und – Du wirst lachen – ein eindeutiges Ergebnis, ob es denn jetzt ein Frauen Puff gibt oder nicht, haben wir nicht herausgefunden. Das was wir wirklich herausgefunden haben, ist das das im Jahr 2001 ein Betreiber in der Schweiz ein Frauen Bordell betrieben hat, und dieses nach kurzer Zeit wieder geschlossen wurde. Allerdings teilen sich hier die Meinungen, ob es an der mangelnder Kundschaft lag, oder es gab auch Spekulationen, dass er sich finanziell völlig übernommen hat. Es gibt Gerüchte, dass es in Deutschland auch Frauen Bordelle gibt, aber da gibt es keine genauen Angaben. In Amerika – in der Nähe von Las Vegas – gibt es allerdings seit knapp 17 Jahren ein Etablissement, dass von einem schon etwas betagtem Ehepaar geführt wird, und angeblich sehr gut läuft.

Irgendwie schlechte Stimmung

Was uns aber wirklich mehr als gewundert und erstaunt hat, ist der Aspekt, dass in allen Foren, Communities und auch in persönlichen Gesprächen mit Leuten zu 80% negative und auch beleidigende Worte und Aussagen über Frauen Bordelle kamen. Diese Kommentare wollen wir Dir in einem kurzen Auszug vorstellen, und unseren Senf dazu geben, denn bei einigen Sprüchen hat es uns die Haare aufgestellt.

  • „Es gibt überall Frauen Bordelle, wo sollen denn die Weiber (O-Ton) sonst arbeiten.“ (also noch abwertender geht es ja dann wohl nicht?)
  • „Da gehen sicher nur die Hässlichen hin, denn die Hübschen bekommen auch gratis einen Stecher ab.“ (aber ja, sicherlich, weil in „Männer Bordellen“ nur die Märchenprinzen herein spazieren)
  • „Frauen brauchen für Sex nicht bezahlen, die bekommen den auch gratis.“ (Männer nicht, diese armen Würmchen?)
  • „Eine Frau hat in einem Puff nichts verloren, außer sie arbeitet dort“ (fühlen sich da einige Männer in einer Domäne angegriffen?)
  • „Die Frauen sollen in eine Schwulen Bar gehen“ (Ja, über diese Aussage haben wir sehr lange nachgedacht. Was soll das bitte bringen? Warum soll ich als Frau die Sex haben will in eine Schwulenbar gehen?)
  • „Es gibt doch genügend Escort Service, wenn Frau schon dafür zahlen WILL“ (Über diese Alternative haben wir natürlich nachgedacht, aber wenn ich als Frau spontan Lust habe – statt einem Absacker 😉 )
  • „Wie armselig ist das denn, wenn Frau dafür bezahlen muss?“ (armselig?, also bitte, es steht doch jeden Menschen frei wofür er Geld ausgeben will, oder? Und leider kam diese Aussage von einer Frau)
  • „Na, die Weiber (O-Zitat) müssen ja einen enormen Notstand haben“ (:) ja die Männer die zu einer Prostituierten gehen sind sicher voll sexuell ausgelastet)
  • ….und zu guter Letzt – ein POSITIVE Meldung. „Warum gibt es so etwas noch nicht, und warum schreien die Frauen immer nach Gleichberechtigung, und lassen dann den Moralapostel raushängen?“ (wir wollen uns der Meinung in Bezug  auf den Moralapostel nicht anschließen, aber das mit der Gleichberechtigung stimmt schon irgendwie?)

Wir sind aber auch – wie immer – auf unsere eigene Erklärung gestoßen: Viele Frauen haben, Männer für (und verzeihe uns diesen überspitzten Ausdruck) „Notgeile Böcke“ gehalten, wenn sie ins Puff gehen. Es kann natürlich möglich sein, dass Frauen die Befürchtung haben, genauso gesehen oder noch schlimmer verurteilt zu werden? Wir haben herausgefunden, dass Frauen nicht so wie Männer die schnelle Befriedigung suchen, sondern es bei ihnen meistens um die Aufmerksamkeit und die Zuneigung geht.

Warum nicht?

Jetzt muss ich mich aber fragen – wenn ich heute geplant mit meinen Mädels weggehe, und mir dann  für 23 Uhr einen Callboy buche, wo liegt da jetzt bitte der Unterschied zu einem Frauen Bordell? Ich stelle mir das auch irgendwie lustiger vor, mich nachher gleich mit den Mädchen darüber auszuquatschen, und gechillt etwas zu trinken. Wir denken, die Zeit für ein Frauen Bordell ist eindeutig noch nicht reif, weil die Gesellschaft noch nicht reif dafür ist. Alles benötigt eben seine Zeit. Es geht hier immerhin um Spaß und Sex, und da sollte es jeden überlassen sein wie er dazu kommt.

Anmerkung: Als dieser Beitrag fertig war, haben wir doch noch eine Homepage aus Deutschland entdeckt, mit einem Frauen Bordell, allerdings ist die Seite aus dem Jahre 2002 und wir sind nicht sicher, ob es dieses noch existiert?

Frauenpuff

Bis dahin alles Liebe

Eure C. und P.

Bildquelle

 

5 gute Gründe warum Dich Extrem Unlimited erstaunen wird!

Schön, dass Du da bist, und neugierig auf UNS bist!

Hinter dem Blog Extrem Unlimited stehen WIR – ein Pärchen – zwei Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Frauen behilflich zu sein, Ihre erotischen und sexuellen Fragen zu beantworten, Ihre Wünsche zu erkennen und sie auch dahin gehend zu sensibilisieren um diese auch zu verwirklichen. Egal wie extrem sie Dir auch vorkommen. Wir sind Extrem Unlimited, und sind genau die Ansprechpartner für Dinge ohne Grenzen die Dir als Frau vielleicht extrem erscheinen.
(Wenn Du Lust habt mehr über uns zu erfahren, dann klicke einfach auf den Button „Über uns“)

Extrem Unlimited steht für:
1.) Unbegrenzte sexuelle Phantasien die Dich zu lange schon begleiten und nicht erfüllt werden
2.) Unbegrenzte Möglichkeiten in Sachen Erotik
3.) Unbegrenzte Lusterfüllung wenn Du etwas erleben willst
4.) Zeit für DICH, und zwar NUR für Dich
5.) Und einige ÜBERRASCHUNGEN über dich selbst, die dich erstaunen werden

Mein Partner und ich reden über alles, und erzählen uns auch alles, weil es das Thema Eifersucht bei uns nicht gibt, und wir eine sehr harmonische Beziehung miteinander führen.
Irgendwann kam das Thema Escort zwischen uns zur Sprache, und wir stellten bei einem Blick ins Internet fest, dass Männer wirklich alle Möglichkeiten und Optionen haben Begleiterinnen (auch mehrere) auszuwählen, egal in welchen Alter oder Aussehen. Bei Frauen sieht das schon wieder anders aus. Es gibt wirklich deutlich weniger Plattformen von Callboys, und im Vergleich zu den Callgirls auch weniger Auswahl.
Ich sagte meinem Partner, dass ich mal einen Callboy gebucht habe, aber nicht aus Zorn oder Frustration über meine Beziehungen, oder die Männerwelt sondern einfach aus Neugierde.

Ist es wirklich so, dass ich im Mittelpunkt stehe? Wird dabei nur eine Checkliste abgearbeitet und Schluss? Komm ich mir dabei „billig“ oder „armselig“ vor, weil ich keinen One – Night Stand in irgendeinen Lokal abbekomme?
Nein,- auf ALLE Fragen. Es war ein tolles Erlebnis, mit sehr viel Einfühlungsvermögen, mit Zeit die nur mir gegolten hat, und vor allem aber auch mit reden und zuhören, und Wünsche erfüllen, die mir zum damaligen Zeitpunkt schon lange im Kopf herum geschwirrt sind, und aber auch Phantasien an die ich noch gar nicht oder schon ewig nicht mehr gedacht habe.
1.) WANN HAST DU DAS LETZTE MAL NUR ÜBER DEINE SEXUELLE PHANTASIEN NACHGEDACHT?
Ich hatte absolut keine Lust mehr mich in Lokalen umzusehen, nur weil ich das Bedürfnis nach menschlicher Wärme hatte, und nach Sex. Denn leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass es – wenn man schon ein halbwegs attraktives oder/und auf den ersten Eindruck symphatisches Exemplar der männlichen Gattung erspähte – meistens dann so ablief, dass innerhalb von fünf Minuten SEINE Bedürfnisse im Vordergrund standen. Da waren die zerrüttete Ehe, unausgelebte Geilheit, sexuelle Impotenz („und ich sehe so aus, als ob ich sie heilen könnte“) einer der harmlosesten Themen. Mit einem Wort,- meistens waren solche Abende mehr Frust statt Lust. Und das wollte ich nicht mehr!
2.) HAST DU DIR MAL ÜBERLEGT WELCHE MÖGLICHKEITEN DU HAST UM DEINE SEXUELLEN WÜNSCHE AUSZULEBEN?
Wenn Du eine Frau bist, hast Du einige Optionen:
• Du könntest ein Inserat mit eindeutigen Wunsch in irgendeiner Plattform aufgeben, da stellt sich aber wieder die Frage der Selektion der Kandidaten! (und wie mühsam das ist)
• Dann hast du die Möglichkeit in einen Swinger Club zu gehen, um dich dort vor Ort umzusehen. Ich habe das gemacht, und glaub mir ,- der Männerüberschuss ist dort so hoch, dass du entweder einen Männerschwarm an deinen Hintern kleben hast, und die natürlich auch darauf bedacht sind ihre Triebe zu befriedigen (ist ja auch nachvollziehbar), oder aber sehr viele Pärchen dort sind und ihre Partnerpärchen oder zusätzlichen Sexualpartner schon gefunden haben.
• Oder eben die Option an Lokalen oder Discos, die aber aus meiner Sicht die schlechteste ist (aus oben genannten Gründen!).

Mit einem Satz gesprochen – das Wort Emanzipation muss zu diesem Thema neu definiert werden, denn in diesem Punkt befinden wir uns noch am Anfang des vorigen Jahrhunderts.
Wir haben uns in verschiedenen Richtungen zu diesem Thema umgehört, und wir haben leider festgestellt, dass es noch immer als „armselig“ gilt (egal bei Männer oder aber auch Frauen) wenn ich mir als Frau einen Callboy buche, oder aber – noch schlimmer – meine bisexuelle Neigung UND meine Lust auf einen Mann gleichzeitig zu befriedigen.

3.) IST DEINE LUSTERFÜLLUNG NUR EIN WUNSCH DENKEN?
Ich selber war eine heißblütige Leserin von „Shades of Grey“, und obwohl ich ein sehr realistischer, und bodenständiger Mensch bin, verlor ich mich mehr als einmal in der Figur der Anastasia Steele, und wünschte mir insgeheim einmal in meinen Leben so etwas zu erleben. Und da ging es nicht um den Reichtum des männlichen Protagonisten Christian Grey (obwohl ich der Meinung bin würde er arm sein und in einem Wohnwagen leben,  wäre es eher die Vorlage für eine Folge von „Criminal Minds“ gewesen), sondern um das Geheimnisvolle, Verbotene, und auch einen Bereich von Lust über die man nicht mit jedem spricht.
Auch alle nachfolgenden Romane und Geschichten mit diesem Grundthema zogen mich in ihren Bann, und da erkannte ich wieviel Lust auf „Neues“ und Unerforschtes noch in mir steckte. Diese Bücher haben mir gezeigt, dass ich das alles noch erleben kann wenn ich das möchte.
Es war mir natürlich klar, dass ich nicht in irgendein Lokal oder Club gehen konnte, um laut den Wunsch zu äußern, mich mal kurz in ein „Spielzimmer“ verschleppen zu lassen. Aber ich konnte mal darüber nachdenken WER mir diese Lust bereiten konnte,  ohne mir dabei eine Blöße zu geben. Und das war der ausschlaggebende Punkt über einen Callboy nachzudenken.
Hast du schon mal über so etwas nachgedacht? Warum hast du es gemacht/bzw. dann doch nicht gemacht? (Schreib uns doch bitte deine Erfahrungen, es interessiert uns!)

4.) WANN HATTEST DU DAS LETZTE MAL ZEIT –NUR FÜR DICH?
Also ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich bin so ehrlich und gebe zu, wenn ich sexuell unbefriedigt bin, dann bin ich ziemlich zickig und gehe mir sogar selber auf die Nerven. Aber bitte wann sollte ich die Zeit aufbringen – neben Vollzeitjob, einigen anderen Verpflichtungen, meiner Familie und Pflege des Freundeskreises – noch Zeit finden mich um Sex zu kümmern.
Ich war noch Single, und war froh – wenn ich es mal schaffte abends nicht gleich todmüde ins Bett zu fallen – eine dreiminütige Selbstbefriedigung „einzuschieben“. Und das war jetzt nicht gerade ein Vulkan der Lusterfüllung.
Ich habe erkannt, wenn es mir gut gehen soll, dann muss ich mir auch Zeit nehmen – FÜR MICH. Egal ob das jetzt eine kurze Auszeit ist um einen Frauennachmittag beim Kaffee zu verbringen, oder aber auch um meine sexuelle Phantasien auszuleben. Und das war am Anfang gar nicht so einfach wie man denkt, denn ich war so in festgefahrenen Mustern verfangen, und diese zu durchbrechen hat mir auch eine gewisse Disziplin abverlangt, aber es hat sich gelohnt.
Denke mal darüber nach wann hattest du den letzten erfüllenden und mit tiefster Befriedigung gesättigten Sex? (egal ob mit deinem Partner oder als Single!) –> Erzähl uns doch davon, weil WIR sind ja nicht der Maßstab aller Dinge, Deine Erfahrungen und Meinung interessiert uns.

5.) ÜBERRASCHUNGEN SIND KLEINE ORGASMEN
Wir werden Dich in unseren Blog mit unseren Beiträgen manchmal erstaunen, verwirren, überraschen oder aber auch schockieren, aber überrascht zu werden mit den Worten die man liest, und dann darüber nachdenkt, und dann einen „Aha Effekt“ hat, löst in mir immer einen kleinen Orgasmus aus.
Ich persönlich will mein Leben ausfüllen,- mit guten Freunden, einen Mann den ich liebe, einen Job der Spaß macht, ABER auch mit Sex der mich erfüllt und immer wieder noch Überraschungen für mich bereit hält. Dafür sollte ich aber auch offen genug sein, und bereit sein mich auch überraschen lassen zu wollen.

Lässt Du dich gerne überraschen, oder hast Du immer lieber alles unter Kontrolle?

Und weil wir schon bei Überraschungen sind –> der nächste Blogbeitrag dreht sich um….

EINE guter Erklärung warum Du – und alle Frauen – auf jeden Fall ein wenig „Bi“ ist

Wir freuen uns wenn Dir der Beitrag gefallen hat und Du uns kontaktierst

Deine C. und P.