Ich suche….SEX

Liebe(r) Extrem Unlimited Leser(in)!

Es geht in unseren heutigen Beitrag um Internet Portale wo es ausschließlich darum geht sexuelle Kontakte zu finden. Wir haben uns mit einigen Leuten unterhalten, und alleine schon bei der Begriffsdefinition gab es unterschiedliche Meinungen. Die einen sagen Fickseiten, Casual Dating, oder nennen sie einfach nur versaute Abzocke Seiten. Wir haben auch so gedacht, und vor allem hat uns bei sehr vielen die Aufmachung gestört. Blinkende Banners, alles in plüschiges Design gehüllt, überladen und auch unübersichtlich. Man(n) genauso wie Frau wird erschlagen von nackten Körpern, geilen und aufregenden Angeboten an Sex Dates,  und nach spätestens zwanzig Minuten verliert man die Lust auch nur auf ein Bild zu klicken, da man entweder den Überblick verloren hat, oder aber auch weil man von wackelnden Brüsten wie auch Schwänzen die Nase voll hat.

Wir waren auf der Suche nach einer Plattform wo man genau dieses Szenario nicht hat. Das gestaltete sich gar nicht so einfach. Außerdem haben wir den Eindruck gewonnen, dass diese Art von Seiten doch sehr auf Männer ausgelegt ist, und für Frauen nur wenig Raum lässt. Wir haben uns gezielt nach einer Seite umgesehen, die alles bietet. Für Frauen, Männer, ONS, Seitensprünge, BDSM, Parkplatzsex, usw. Es sollte für jeden etwas dabei sein, aber vor allem es sollte Stil haben, die Sache trotzdem beim Namen nennen (ohne falsche Versprechungen) , und etwas für Männer und Frauen bieten. Immerhin sind wir Frauen ja auch nicht abgeneigt einen ONS zu haben, oder die unausgelebte Phantasie mal von einem „Fremden“ am Parkplatz hart ran genommen zu werden. Nur wo findet man so etwas? Ein Internetportal oder eine Seite wo alle Informationen enthalten sind die man haben möchte?

Einige Leser(innen) haben uns dann auf diese eine Seite hingewiesen, und beim ersten Blick sah ich – ROSA . Ich dachte schon „Nicht schon wieder“!. Jeder der unseren Blog schon länger verfolgt, wird wissen, wie sehr ich diese rosa gestalteten Seiten hasse. Wir waren allerdings sehr erstaunt, dass wir zuerst einmal einiges zu lesen hatten. In einer informativen, und gut strukturierten Art. Hier wird genau beschrieben, um was es geht, was unter den verschiedenen Begriffen (wie z.Bsp. Casual Dating) verstanden werden kann, und vor allem wird in klaren Worten formuliert was bei einer Seite unter „Kostenloser Anmeldung“ verstanden werden kann, und wo sich die Abzocke Fallen befinden. Die Fotos sind erotisch, aber nicht ordinär, es gibt Verlinkungen zu anderen Seiten oder Portalen, aber es ist gut strukturiert und man findet auf Anhieb das was man sucht.

Wir haben dann einige Seiten die auf diesen Portal empfohlen werden angeklickt, und waren das zweite Mal erstaunt – im positiven Sinn. Viele Seiten sind ebenfalls gut gestaltet, und die Seite informiert über Anmeldung, Kosten die eventuell anfallen, und auch Kundenbewertungen. Das fanden wir besonders cool, dass immer eine Bewertung dabei war, ein Screenshot der jeweiligen Seite, und man schon auf den ersten Blick entscheiden kann, ob die Seite einen anspricht oder nicht.  Alles in allen können wir sagen, dass es doch jemanden gibt, der sich Gedanken darüber gemacht hat, dass es auch Informationsseiten über Sexkontakte geben muss, die übersichtlich und Zielgruppen orientiert arbeitet, und uns war wichtig, dass diese Seiten nicht nur für Männer gemacht wird sondern wo Frau sich ebenfalls damit wohlfühlt diese Seite zu besuchen und vielleicht jemanden findet um ihre sexuelle Phantasie auszuleben. Schaut mal….

https://www.sexportale.org/

Das Internet hat schon lange das kennen lernen in der Disco abgelöst. Auf der einen Seite sagen wir „Schade eigentlich, weil das persönliche Kennenlernen, und aneinander heran tasten fehlt“, auf der anderen Seite gibt das Internet vielen Menschen die Möglichkeit vorerst anonym zu bleiben und sich entspannt um zu sehen. Eines darf man allerdings trotz des Internets nicht vergessen – hinter jeden Profil steckt ein Mensch mit Wünschen, Träumen und Phantasien, die er oder sie sich erhofft erfüllen zu können. Darum ist auch hier ein respektvolles und ehrliches Miteinander das oberste Gebot.

Bis dahin alles Liebe

Eure C. und P.

Kopfkino bitte an!

Liebe(r) Extrem Unlimited Leser(in)!

Kopfkino bitte an!

Ein Fleischhaufen voller schwitzender, und stöhnender Menschen (vorwiegend Männer) stapeln sich übereinander, nebeneinander, und zwei oder drei Frauen heizen die ganze Stimmung auch noch mit Sprüchen wie „Fick mich schneller, heftiger…“. Ein Gang Bang Szenario wie aus einem klassischen Porno Film. Eine Phantasie die sich schon oft in meinem Kopf abgespielt hat, aber ich trotzdem niemals in der Praxis machen würde. Es ist eine antörnende Geschichte in meinen Kopf, aber eben nur in meinen Kopf. (Habt ihr euch die Männer bei diesen Gang Bang Geschichten schon mal genauer angesehen?? – na ehrlich – nein danke)

Kopfkino beflügelt die eigene Lust

Jeder hat sicher schon mal Bilder im Kopf gehabt die nichts mit der Realität zu tun haben, und uns trotzdem extrem scharf machen? Der Klassiker ist vielleicht der Filmstar den wir so geil finden (also – ich würde Van Diesel sicher nicht von der Bettkante stoßen), trotzdem sind wir uns im Klaren darüber, dass sich das berühmte Objekt der Begierde nie zu uns ins Bett verirren würde (also ich kann mich nicht an Van Diesel erinnern 😉 ). Jetzt stellt sich der/die kritische Leser(in) sicher die Frage, warum man irgendeine Phantasie benötigt, wenn der Sex mit dem Liebsten eigentlich eh ein Knaller ist?

Die Phantasie ist unsere eigene Grenze

Oft sind unsere Phantasien die wir im Kopf vielleicht schon tausend mal durch gespielt haben,  nur etwas, dass wir uns im realen Leben nicht trauen, oder aber dem Partner nicht sagen wollen, weil es uns selber viel zu „pervers“ oder „abstrus“ erscheint. Wir werten da leider viel zu schnell, denn es kann ja auch sein, dass unsere Phantasie auch die unseren Liebsten ist – wir wissen es oft nur nicht (das Wort Kommunikation kommt schon wieder ins Spiel 🙂 ). Natürlich gibt es Phantasien die sich nicht in die Realität umsetzen lassen (Du erinnerst dich an Van Diesel 😉 ), aber zu 90% sind die Gedanken die oft obszön, oder abwegig erscheinen, nur einen eigene moralische Grenze die wir uns im Kopf setzen.

Wenn wir nicht in Stimmung kommen

Die geilen Bilder im Kopf die wir auf Knopfdruck abrufen können, sind auch eine Art Sicherheitsnetz, wenn wir mal nicht so in Stimmung sind, uns aber genau dort hin bringen möchten. Auch die sexuell aktivste Frau hat mal Tage,  wo der Motor etwas länger braucht um auf den Zug der Ekstase aufzuspringen. Gedanken sind frei! Jede Phantasie ist erlaubt, ohne das man sich dafür schämen muss. Egal ob es der Dreier mit zwei Männern ist, heiße Streichel Spiele mit einer Frau, oder aber auch ein geiler Quickie mit einem Fremden. Alles kann helfen, dass man in Stimmung kommt bzw einen letzten „Anstupser“ benötigt.

Kein Betrug im Kopf

Viele sind ja noch der Meinung, dass etwas nicht stimmen kann, wenn sie vor oder während des Sex an oben beschriebene Szenarien denken. Also müsste ich auch ein schlechtes Gewissen haben, dass ich mir schon vorgestellt habe,  wie Van Diesel mich wild von hinten nimmt, während P. an mir oder mit mir gespielt hat. Nein – natürlich nicht. Wenn man sich eine heiße Szene im Kopf vorstellt, hat das noch lange damit zu tun, dass man den Liebsten „betrügt“, oder ER nicht mehr das Gelbe vom Ei im Bett ist. Gedanken sind frei, und die Zuneigung oder Liebe zu einem Menschen können (oder sollten) nicht vom Kopfkino getrübt werden.

Wenn es nicht mehr „ohne“ geht

Aus unserer Sicht wird es nur dann zum Problem, wenn der Sex mit dem Liebsten nur mehr dann funktioniert, wenn man zeitgleich das Kopfkino anstellt, weil sonst nichts anderes als Trockenheit zwischen den Beinen herrscht. Es ist meistens ein Zeichen dafür, dass irgend etwas in der Sexuellen Beziehung mit dem Partner fehlt, nach dem man aber lechzt. Das muss auch nichts wirklich mit dem Sex alleine zu tun hat. Es ist oft Aufmerksamkeit, Zärtlichkeit aber auch das Gefühl, dass man „mit Haut und Haaren gewollt wird“. In so einem Fall sind wir der Meinung, dass man seine Wünsche und Träume und auch die Phantasien seinem Gegenüber mitteilen sollte. Denn das Kopfkino kann geil sein, aber noch schöner ist es wenn man es auch lebt.

Bis dahin alles Liebe

Eure C. und P.

Bildquelle

Erotische Bootstour 2

Liebe(r) Extrem Unlimited Leser(in)!

Wir hoffen, dass Dir der erste Teil der Geschichte von Frank gefallen hat. Wie versprochen kommt jetzt der 2. Teil, und wir versprechen er ist noch geiler als der Erste Teil.Wie schon gestern wird sich Frank über Deine Zuschriften was du von der Geschichte hältst sehr freuen.

zarterstaender@yahoo.de

 

Jetzt viel prickeln bei dem 2. Teil der erotischen Bootstour…

BOOTSTOUR 2

Ihr gesamter Körper zitterte so heftig das ich Angst hatte, sie würde auf dem Deck umkippen. Deshalb hielt ich sie fester als zuvor und roch intensiv an ihrer Fotze, die noch immer nass war und auch noch jede Menge Tropfen ihrer Geilheit heraus kamen. Ich genoss weiterhin jeden Tropfen.

 Doch je mehr ich ihre Muschi mit meiner Zunge berührte umso heftiger zitterte ihr Körper wieder. Zu gern ich sie wieder zum Höhepunkt geküsst und geleckt hätte wollte ich dass sie wieder zu sich kam. Die Abstände meiner Berührungen wurden immer größer und langsam kam sie wieder zu sich. Als sie dann wieder klar war, küsste sie mich wild und leidenschaftlich. Nachdem ich dann wieder zu Luft kam, fragte ich sie, was mit ihr wäre. Sie meinte wörtlich: „ Lieber Frank, so geil hatte Ralf am Anfang unserer Beziehung noch nicht einmal geleckt. Sogar bei meine bisexuellen Erfahrungen kam nur eine knapp daran.“ Ich grinste und wurde verlegen. Ralf schaute hinter dem Steuerrad hervor und hatte wieder nur eine Hand am Steuer.

 Angela setzte sich nun wieder neben mich hin und wir küssten uns wieder. So gern hätte ich ihr Muschi wieder gefingert in diesem Moment, aber sie hatte sich so gesetzt das ich nicht an ihr Feuchtgebiet nicht ran kam. Immer wieder suchte sie mit ihren Lippen meinen Mund und unsere Zungen tanzen in unseren Mündern. Ihre Hände streichelten meine Oberschenkel mit sehr sehr viel Gefühl. Bis sie dann meine Eier sehr gefühlvoll knetete. Sie massierte sie mit einer Hingabe die ich noch nie erfahren hatte. Deshalb übergab ich ihr meinen Körper. Sie nahm dann meinen Stab in einer Hand und rieb ihn ganz langsam und mit dem gleichen Tempo massierte sie meine Eier weiter.

Ich wollte ihr Titten kneten auch das durfte ich nicht. Irgendwann hatte ich das Gefühl ohnmächtig zu werden, vor lauter Geilheit. Angela merkte es und hörte kurz auf. Sie fragte mich ob ich stehen könnte. Ich fragte sie wieso. Sie gab mir zur Antwort, dass sie mich so verwöhnen möchte wie ich es ihr gemacht habe. Ich stellte mich hin und sie rieb meinen Schwanz weiter ganz langsam und auch die Eier wurden etwas geknetet. Dann steckte sie sich meinen Stab in den Mund und blies ihn mit einer Hingabe die ich noch nie erlebt hatte. Angela schaut immer wieder zu mir auf und hörte auch hin und wieder auf zu blasen. Die Finger hatte sie schon längst von meinen Eiern gelassen. Sie blies wie eine Göttin.

Ich hätte ihr am liebsten meinen Druck in ihrem Gesicht entladen, aber einer Göttin soll man genießen lassen, muss aber auch sagen dass ich es genoss wie sie blies. Noch einmal schauten wir uns an und ich beugte mich nach vorne um sie zu küssen und kurz zu fragen wo sie es hin haben möchte. Sie schaute mich bettelnd an, und ging mit ihrer Zunge über die Lippen. Dann steckte sie meinen Schwanz wieder in den Mund und blies weiter. Kurz danach schoss mein Sperma in ihren Mund und sie schluckte alles. Angela genoss den Geschmack denn sie konnte nicht von meinem Schwanz lassen. Sie leckte alles auf was noch an ihm hing, als sie ihn aus ihrem Mund gelassen hatte. Dann massierte sie wieder und blies weiter. Logisch das er wieder steif wurde.

 Was ich nicht mitbekommen hatte, war die Tatsache, dass sie ihre Muschi selber gefingert hatte. Als mein Schwanz wieder prall geblasen war setzte sie sich breitbeinig auf das Polster und ich fickte sie kräftig durch. Zuerst in der Muschi, dann in den Arsch, dann wieder in die Muschi, dann wollte sie mal wieder blasen. Das Spiel dauerte einige Zeit, denn wir stöhnten uns derartig in einen Rausch.In diesem Rausch hörten irgendwann ein paar Wortfetzen die mich aufforderten abzuspritzen. Also holte ich meinen Schwanz aus der Muschi, nahm ihn in meine Hand und wichste. Dann spürte ich Angelas auch an ihm, sie drückte ihn wieder in ihre Muschi und schrie, dass er dort rein gehört.

Wie von selbst rutschte er wieder in die überflutete Fotze und Angela schrie dass sie kommen würde. Kurz nachdem sie kam und ihre Geilheit die Sitzecke nass machte kam ich auch heftig. Unsere Körper waren nicht nur von unseren Flüssigkeiten nass sondern auch hatten wir heftig geschwitzt. Gleichzeitig merkten wir auch nicht dass wir zwischen zeitlich auch das Dollart verlassen hatten und im offenen Wattenmeer sind. Angela ging wieder unter Deck und kam schnell wieder mit zwei Decken hoch. Ich schaute sie fragend an und sie meinte dass ich keine Angst haben soll, dass wir uns mit den Decken zu decken sollen. Sie breitete die Decken auf dem Vorderdeck aus uns legte sich hin, ich tat das gleiche nur neben ihr. Wir ließen unsere feuchten Körper in der Sonne trocknen und auch der Fahrtwind fühlte sich erholsam an.

 Auf einmal meldete Ralf sich wieder zu Wort. Er stand direkt über unseren Köpfen und wichste seinen Kolben. Er meinte nur, ob er im Hafen von Borkum anlegen soll oder sich in einer einsamen Bucht einen Platz suchen soll. Wir schauten uns an und meinten eine Bucht wäre schön, denn sonst hätten wir uns ja anziehen müssen und das wollten wir noch nicht. Ralf freute sich auch über diesen Vorschlag, und zog seine Hose wieder hoch und ging hinters Steuer. Er fuhr dann in eine Bucht und ließ den Anker runter. Er selber sprang dann ins Wasser und schwamm ans Wasser. Wieder schauten wir uns an, und ich fragte Angela, was dies jetzt wäre, ob er nach unserer langen echten Show erst eine Abkühlung brauchte. Angela zuckte mit den Schultern und meinte, diese Show war echt geil und sie würde sie jederzeit nochmal erleben wollen.

 Ralf könnte sich eine Schnitte von mir abschneiden.

Wir hoffen natürlich sehr, dass Frank sehr bald wieder bei uns eine Geschichte postet, denn wir würden uns sehr darüber freuen. Und DU???

Bis dahin alles Liebe

Eure C. und P.

Erotische Bootstour 2

Liebe(r) Extrem Unlimited Leser(in)!

Wir hoffen, dass Dir der erste Teil der erotischen Bootstour von Frank gefallen hat. Wie versprochen kommt jetzt der 2. Teil, und wir versprechen er ist noch geiler als der Erste Teil.Wie schon gestern wird sich Frank über Deine Zuschriften was du von der Geschichte hältst sehr freuen.

zarterstaender@yahoo.de

 

Jetzt viel prickeln bei dem 2. Teil der erotischen Bootstour…

BOOTSTOUR 2

Ihr gesamter Körper zitterte so heftig das ich Angst hatte, sie würde auf dem Deck umkippen. Deshalb hielt ich sie fester als zuvor und roch intensiv an ihrer Fotze, die noch immer nass war und auch noch jede Menge Tropfen ihrer Geilheit heraus kamen. Ich genoss weiterhin jeden Tropfen.

 Doch je mehr ich ihre Muschi mit meiner Zunge berührte umso heftiger zitterte ihr Körper wieder. Zu gern ich sie wieder zum Höhepunkt geküsst und geleckt hätte wollte ich dass sie wieder zu sich kam. Die Abstände meiner Berührungen wurden immer größer und langsam kam sie wieder zu sich. Als sie dann wieder klar war, küsste sie mich wild und leidenschaftlich. Nachdem ich dann wieder zu Luft kam, fragte ich sie, was mit ihr wäre. Sie meinte wörtlich: „ Lieber Frank, so geil hatte Ralf am Anfang unserer Beziehung noch nicht einmal geleckt. Sogar bei meine bisexuellen Erfahrungen kam nur eine knapp daran.“ Ich grinste und wurde verlegen. Ralf schaute hinter dem Steuerrad hervor und hatte wieder nur eine Hand am Steuer.

 Angela setzte sich nun wieder neben mich hin und wir küssten uns wieder. So gern hätte ich ihr Muschi wieder gefingert in diesem Moment, aber sie hatte sich so gesetzt das ich nicht an ihr Feuchtgebiet nicht ran kam. Immer wieder suchte sie mit ihren Lippen meinen Mund und unsere Zungen tanzen in unseren Mündern. Ihre Hände streichelten meine Oberschenkel mit sehr sehr viel Gefühl. Bis sie dann meine Eier sehr gefühlvoll knetete. Sie massierte sie mit einer Hingabe die ich noch nie erfahren hatte. Deshalb übergab ich ihr meinen Körper. Sie nahm dann meinen Stab in einer Hand und rieb ihn ganz langsam und mit dem gleichen Tempo massierte sie meine Eier weiter.

Ich wollte ihr Titten kneten auch das durfte ich nicht. Irgendwann hatte ich das Gefühl ohnmächtig zu werden, vor lauter Geilheit. Angela merkte es und hörte kurz auf. Sie fragte mich ob ich stehen könnte. Ich fragte sie wieso. Sie gab mir zur Antwort, dass sie mich so verwöhnen möchte wie ich es ihr gemacht habe. Ich stellte mich hin und sie rieb meinen Schwanz weiter ganz langsam und auch die Eier wurden etwas geknetet. Dann steckte sie sich meinen Stab in den Mund und blies ihn mit einer Hingabe die ich noch nie erlebt hatte. Angela schaut immer wieder zu mir auf und hörte auch hin und wieder auf zu blasen. Die Finger hatte sie schon längst von meinen Eiern gelassen. Sie blies wie eine Göttin.

Ich hätte ihr am liebsten meinen Druck in ihrem Gesicht entladen, aber einer Göttin soll man genießen lassen, muss aber auch sagen dass ich es genoss wie sie blies. Noch einmal schauten wir uns an und ich beugte mich nach vorne um sie zu küssen und kurz zu fragen wo sie es hin haben möchte. Sie schaute mich bettelnd an, und ging mit ihrer Zunge über die Lippen. Dann steckte sie meinen Schwanz wieder in den Mund und blies weiter. Kurz danach schoss mein Sperma in ihren Mund und sie schluckte alles. Angela genoss den Geschmack denn sie konnte nicht von meinem Schwanz lassen. Sie leckte alles auf was noch an ihm hing, als sie ihn aus ihrem Mund gelassen hatte. Dann massierte sie wieder und blies weiter. Logisch das er wieder steif wurde.

 Was ich nicht mitbekommen hatte, war die Tatsache, dass sie ihre Muschi selber gefingert hatte. Als mein Schwanz wieder prall geblasen war setzte sie sich breitbeinig auf das Polster und ich fickte sie kräftig durch. Zuerst in der Muschi, dann in den Arsch, dann wieder in die Muschi, dann wollte sie mal wieder blasen. Das Spiel dauerte einige Zeit, denn wir stöhnten uns derartig in einen Rausch.In diesem Rausch hörten irgendwann ein paar Wortfetzen die mich aufforderten abzuspritzen. Also holte ich meinen Schwanz aus der Muschi, nahm ihn in meine Hand und wichste. Dann spürte ich Angelas auch an ihm, sie drückte ihn wieder in ihre Muschi und schrie, dass er dort rein gehört.

Wie von selbst rutschte er wieder in die überflutete Fotze und Angela schrie dass sie kommen würde. Kurz nachdem sie kam und ihre Geilheit die Sitzecke nass machte kam ich auch heftig. Unsere Körper waren nicht nur von unseren Flüssigkeiten nass sondern auch hatten wir heftig geschwitzt. Gleichzeitig merkten wir auch nicht dass wir zwischen zeitlich auch das Dollart verlassen hatten und im offenen Wattenmeer sind. Angela ging wieder unter Deck und kam schnell wieder mit zwei Decken hoch. Ich schaute sie fragend an und sie meinte dass ich keine Angst haben soll, dass wir uns mit den Decken zu decken sollen. Sie breitete die Decken auf dem Vorderdeck aus uns legte sich hin, ich tat das gleiche nur neben ihr. Wir ließen unsere feuchten Körper in der Sonne trocknen und auch der Fahrtwind fühlte sich erholsam an.

 Auf einmal meldete Ralf sich wieder zu Wort. Er stand direkt über unseren Köpfen und wichste seinen Kolben. Er meinte nur, ob er im Hafen von Borkum anlegen soll oder sich in einer einsamen Bucht einen Platz suchen soll. Wir schauten uns an und meinten eine Bucht wäre schön, denn sonst hätten wir uns ja anziehen müssen und das wollten wir noch nicht. Ralf freute sich auch über diesen Vorschlag, und zog seine Hose wieder hoch und ging hinters Steuer. Er fuhr dann in eine Bucht und ließ den Anker runter. Er selber sprang dann ins Wasser und schwamm ans Wasser. Wieder schauten wir uns an, und ich fragte Angela, was dies jetzt wäre, ob er nach unserer langen echten Show erst eine Abkühlung brauchte. Angela zuckte mit den Schultern und meinte, diese Show war echt geil und sie würde sie jederzeit nochmal erleben wollen.

 Ralf könnte sich eine Schnitte von mir abschneiden.

Wir hoffen natürlich sehr, dass Frank sehr bald wieder bei uns eine Geschichte postet, denn wir würden uns sehr darüber freuen. Und DU???

Bis dahin alles Liebe

Eure C. und P.

Umfrage – Dreier

Liebe(r) Extrem Unlimited Leser(in)!

Heute ist wieder mal Umfrage Tag. Wir interessieren uns heute was Du von Dreiern  hälts? Wir hatten hinsichtlich ja schon einmal einen Bericht hier auf Extrem Unlimited.

Zwei sind einer zuwenig

Würdest Du eher mit zwei Männern oder mit einer weiteren Frau ins Bett gehen?  Hast Du das schon mal gemacht? Würde es Dich interessieren oder reizen? Oder hättest Du eher Angst davor?

Schreib uns deine Meinung

Bis dahin alles Liebe

Eure C. und P.

 

Erotische Geschichte von Alice M.

Liebe(r) Extrem Unlimited Leser(in)!

Heute gibt es bei unseren Erotischen Geschichten einen sehr erotische und heiße Geschichte von Alice M.

Erotische Geschichte Alice M.C__Data_Users_DefApps_AppData_INTERNETEXPLORER_Temp_Saved Images_schwarz-weiss-aktfotografien

Alice schreibt wunderbare erotische, heiße und feuchte Geschichten. Wenn Ihr mehr von ihr lesen möchtet, dann könnt ihr das gerne hier tun.

Alice M.

Und jetzt macht es euch gemütlich, entspannt Euch und legt alles bereit was man so brauchen könnte 😉

Bis dahin alles Liebe

Eure C. und P.

Zwei sind einer zu wenig! Wie es mit der Menage A trois funktioniert!

(Quelle: https://www.spreadshirt.ch/flotter+dreier+geschenke)

Der flotte Dreier –> einer der häufigsten Phantasien, aber man sollte dabei einige Dinge beachten bzw. sich vorher einige Fragen stellen:

Hierbei sollte man zwei große Kategorien unterscheiden:

1.) EINE FRAU — ZWEI MÄNNER (MMF)

2.) EIN MANN — ZWEI FRAUEN (FFM)

Und dann gibt es noch zwei weitere Dinge beachten:

1.) Bist du Single oder

2.) Lebst du in einer Partnerschaft?

Wir zeigen Dir wie schön es sein kann einen Dreier zu erleben, aber auch welche Tücken es haben kann, wenn Du einige Gesichtspunkte nicht bedenkst.

DU BIST SINGLE?

Da hast Du drei Möglichkeiten um einen Dreier zu erleben:

1.)Entweder Du suchst Dir einen Swinger Club. Es hat den Vorteil , dass Du bis zu einem gewissen Grad anonym bist, und in Ruhe deinen Blick nach einem passenden Pärchen schweifen lassen kannst. Der Nachteil an der Sache ist, dass es  sein kann, dass Du kein Pärchen findest das Dir gefällt, oder aber auch das man an Dir keinen Gefallen findest. Und es sollte klar sein was jeder der Beteiligten möchte, und was er nicht möchte. Dies ist aber bei jeder Konstellation des Dreiers zu bedenken.

2.) Du kannst Dich natürlich zu einem Dreier verführen lassen. Dies passiert sehr oft innerhalb eines Freundeskreises, aber VORSICHT!. Wenn sich hier nicht alle wirklich über jede Kleinigkeit einig sind (Eifersucht, verpflichtet Dich der Dreier nachhaltig zu etwas innerhalb der Freundschaft usw..), dann sollte man es besser bleiben lassen. Es hat zwar den Vorteil, dass sich alle Beteiligten kennen, aber auch den Nachteil, dass an einem Dreier eine Freundschaft auch schon zerbrochen ist.

3.) Oder Du hast natürlich die Möglichkeit eines Paar Escort Service. Dies hat natürlich den Vorteil — DU stehst im Mittelpunkt des Interesses. Du brauchst auf niemand anderen in dieser Menage a trois Rücksicht nehmen. Nur Du und deine Wünsche werden berücksichtigt, und Du hast nachhaltig keine Verpflichtungen.

LEBST DU EINE PARTNERSCHAFT?

Da können wir aus eigener Erfahrung sprechen. Wir waren uns von Anfang an einig, dass nur ein Dreier mit einer zweiten Frau für uns in Frage kommt.

Ich hatte mal einen Dreier mit zwei Männern die sich aber auch fremd waren,  und glaubt mir, für mich war das extremer Stress. Ich musste darauf achten, dass sich keiner der Beiden vernachlässigt fühlte, und da beide Männer keine Bisexuellen Neigungen hatten, hatte ich immer das Gefühl keinen der Männer „zu kurz“ kommen zu lassen. Hier stellt sich allerdings für mich die Frage, wenn sich die beiden Männer kennen und mögen, dann kann ein Dreier in dieser Form auch sicher seinen Reiz haben.?

Da ich aber eben auch Frauen sehr zugeneigt bin, und P. lieber mit zwei Frauen Sex hat, als mit einem zweiten Mann (so wie die meisten Männer) waren wir uns in diesem Punkt rasch einig. Und jetzt kam aber auch schon die nächsten Fragen auf. Was wollen wir?, Wie weit gehen wir? Was wollen wir nicht?

Das war und ist für uns der Wichtigste Punkt. WIR müssen uns einig sein. Es hat keinen Sinn aus Liebe zum Partner etwas mitzumachen, dass Dir völlig widerstrebt. Wenn Du nicht damit klar kommst, dass eine andere Frau Deinem Mann einen bläst, dann klärt das vorher ab. Und es kann passieren, dass Du erst während der „Session“ bemerkst, dass Du dich mit einigen Situationen (z.Bsp. wenn Dein Partner die andere Anal befriedigt) nicht wohl fühlst. Sprich es gleich an! Zieh es nicht weiter durch, denn Du verspannst Dich. Da ist der Frust dann für alle vorprogrammiert.

Ein Dreier soll immer für alle ein Vergnügen sein, ein „sich fallen lassen“. Es sollte niemals dazu dienen Deine Beziehung zu retten, sondern sie zu bereichern. Wenn bei Euch der Haussegen schon lange schief hängt, und ihr an euren letzten gemeinsamen Sex nicht mal mehr eine blasse Erinnerung habt, dann kann auch ein Dreier nicht die Wunderwaffe sein. Es wäre sehr unfair demjenigen gegenüber der mit euch den Dreier macht, denn ohne es zu wissen überträgt Ihr ihm/oder ihr die Verantwortung für die Sanierung eurer Beziehung.

Unser Rat an die Pärchen die einen Dreier schon lange als Phantasie mit sich herumtragen ist der, spielt alles in Gedanken durch, erzählt Euch eure Wünsche, sagt euch was euch erregt, und was ihr auch gar nicht vorstellen könnt. Je genauer ihr euch erzählt was euch geil macht, und je mehr Details ihr hinzufügt und es immer wieder zum Thema macht, desto schöner wird dann die Umsetzung.

Egal ob Single oder Pärchen, nehmt Euch nicht einen klassischen Porno zum „Richtwert“, denn meistens werden hier nur die Männerphantasien bedient, ist aber nur selten auf die Frauencommunity ausgerichtet. Macht Euch euren eigenen Porno im Kopf, und setzt ihn dann um.

Unser nächster Blogbeitrag beschäftigt sich übrigens mit dem Thema

„Pornos – Zwei Möglichkeiten wie er auch Frauen erregen kann“

Viel Spaß beim Lesen und ausprobieren

Eure C. und P.

5 gute Gründe warum Dich Extrem Unlimited erstaunen wird!

Schön, dass Du da bist, und neugierig auf UNS bist!

Hinter dem Blog Extrem Unlimited stehen WIR – ein Pärchen – zwei Menschen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Frauen behilflich zu sein, Ihre erotischen und sexuellen Fragen zu beantworten, Ihre Wünsche zu erkennen und sie auch dahin gehend zu sensibilisieren um diese auch zu verwirklichen. Egal wie extrem sie Dir auch vorkommen. Wir sind Extrem Unlimited, und sind genau die Ansprechpartner für Dinge ohne Grenzen die Dir als Frau vielleicht extrem erscheinen.
(Wenn Du Lust habt mehr über uns zu erfahren, dann klicke einfach auf den Button „Über uns“)

Extrem Unlimited steht für:
1.) Unbegrenzte sexuelle Phantasien die Dich zu lange schon begleiten und nicht erfüllt werden
2.) Unbegrenzte Möglichkeiten in Sachen Erotik
3.) Unbegrenzte Lusterfüllung wenn Du etwas erleben willst
4.) Zeit für DICH, und zwar NUR für Dich
5.) Und einige ÜBERRASCHUNGEN über dich selbst, die dich erstaunen werden

Mein Partner und ich reden über alles, und erzählen uns auch alles, weil es das Thema Eifersucht bei uns nicht gibt, und wir eine sehr harmonische Beziehung miteinander führen.
Irgendwann kam das Thema Escort zwischen uns zur Sprache, und wir stellten bei einem Blick ins Internet fest, dass Männer wirklich alle Möglichkeiten und Optionen haben Begleiterinnen (auch mehrere) auszuwählen, egal in welchen Alter oder Aussehen. Bei Frauen sieht das schon wieder anders aus. Es gibt wirklich deutlich weniger Plattformen von Callboys, und im Vergleich zu den Callgirls auch weniger Auswahl.
Ich sagte meinem Partner, dass ich mal einen Callboy gebucht habe, aber nicht aus Zorn oder Frustration über meine Beziehungen, oder die Männerwelt sondern einfach aus Neugierde.

Ist es wirklich so, dass ich im Mittelpunkt stehe? Wird dabei nur eine Checkliste abgearbeitet und Schluss? Komm ich mir dabei „billig“ oder „armselig“ vor, weil ich keinen One – Night Stand in irgendeinen Lokal abbekomme?
Nein,- auf ALLE Fragen. Es war ein tolles Erlebnis, mit sehr viel Einfühlungsvermögen, mit Zeit die nur mir gegolten hat, und vor allem aber auch mit reden und zuhören, und Wünsche erfüllen, die mir zum damaligen Zeitpunkt schon lange im Kopf herum geschwirrt sind, und aber auch Phantasien an die ich noch gar nicht oder schon ewig nicht mehr gedacht habe.
1.) WANN HAST DU DAS LETZTE MAL NUR ÜBER DEINE SEXUELLE PHANTASIEN NACHGEDACHT?
Ich hatte absolut keine Lust mehr mich in Lokalen umzusehen, nur weil ich das Bedürfnis nach menschlicher Wärme hatte, und nach Sex. Denn leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass es – wenn man schon ein halbwegs attraktives oder/und auf den ersten Eindruck symphatisches Exemplar der männlichen Gattung erspähte – meistens dann so ablief, dass innerhalb von fünf Minuten SEINE Bedürfnisse im Vordergrund standen. Da waren die zerrüttete Ehe, unausgelebte Geilheit, sexuelle Impotenz („und ich sehe so aus, als ob ich sie heilen könnte“) einer der harmlosesten Themen. Mit einem Wort,- meistens waren solche Abende mehr Frust statt Lust. Und das wollte ich nicht mehr!
2.) HAST DU DIR MAL ÜBERLEGT WELCHE MÖGLICHKEITEN DU HAST UM DEINE SEXUELLEN WÜNSCHE AUSZULEBEN?
Wenn Du eine Frau bist, hast Du einige Optionen:
• Du könntest ein Inserat mit eindeutigen Wunsch in irgendeiner Plattform aufgeben, da stellt sich aber wieder die Frage der Selektion der Kandidaten! (und wie mühsam das ist)
• Dann hast du die Möglichkeit in einen Swinger Club zu gehen, um dich dort vor Ort umzusehen. Ich habe das gemacht, und glaub mir ,- der Männerüberschuss ist dort so hoch, dass du entweder einen Männerschwarm an deinen Hintern kleben hast, und die natürlich auch darauf bedacht sind ihre Triebe zu befriedigen (ist ja auch nachvollziehbar), oder aber sehr viele Pärchen dort sind und ihre Partnerpärchen oder zusätzlichen Sexualpartner schon gefunden haben.
• Oder eben die Option an Lokalen oder Discos, die aber aus meiner Sicht die schlechteste ist (aus oben genannten Gründen!).

Mit einem Satz gesprochen – das Wort Emanzipation muss zu diesem Thema neu definiert werden, denn in diesem Punkt befinden wir uns noch am Anfang des vorigen Jahrhunderts.
Wir haben uns in verschiedenen Richtungen zu diesem Thema umgehört, und wir haben leider festgestellt, dass es noch immer als „armselig“ gilt (egal bei Männer oder aber auch Frauen) wenn ich mir als Frau einen Callboy buche, oder aber – noch schlimmer – meine bisexuelle Neigung UND meine Lust auf einen Mann gleichzeitig zu befriedigen.

3.) IST DEINE LUSTERFÜLLUNG NUR EIN WUNSCH DENKEN?
Ich selber war eine heißblütige Leserin von „Shades of Grey“, und obwohl ich ein sehr realistischer, und bodenständiger Mensch bin, verlor ich mich mehr als einmal in der Figur der Anastasia Steele, und wünschte mir insgeheim einmal in meinen Leben so etwas zu erleben. Und da ging es nicht um den Reichtum des männlichen Protagonisten Christian Grey (obwohl ich der Meinung bin würde er arm sein und in einem Wohnwagen leben,  wäre es eher die Vorlage für eine Folge von „Criminal Minds“ gewesen), sondern um das Geheimnisvolle, Verbotene, und auch einen Bereich von Lust über die man nicht mit jedem spricht.
Auch alle nachfolgenden Romane und Geschichten mit diesem Grundthema zogen mich in ihren Bann, und da erkannte ich wieviel Lust auf „Neues“ und Unerforschtes noch in mir steckte. Diese Bücher haben mir gezeigt, dass ich das alles noch erleben kann wenn ich das möchte.
Es war mir natürlich klar, dass ich nicht in irgendein Lokal oder Club gehen konnte, um laut den Wunsch zu äußern, mich mal kurz in ein „Spielzimmer“ verschleppen zu lassen. Aber ich konnte mal darüber nachdenken WER mir diese Lust bereiten konnte,  ohne mir dabei eine Blöße zu geben. Und das war der ausschlaggebende Punkt über einen Callboy nachzudenken.
Hast du schon mal über so etwas nachgedacht? Warum hast du es gemacht/bzw. dann doch nicht gemacht? (Schreib uns doch bitte deine Erfahrungen, es interessiert uns!)

4.) WANN HATTEST DU DAS LETZTE MAL ZEIT –NUR FÜR DICH?
Also ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber ich bin so ehrlich und gebe zu, wenn ich sexuell unbefriedigt bin, dann bin ich ziemlich zickig und gehe mir sogar selber auf die Nerven. Aber bitte wann sollte ich die Zeit aufbringen – neben Vollzeitjob, einigen anderen Verpflichtungen, meiner Familie und Pflege des Freundeskreises – noch Zeit finden mich um Sex zu kümmern.
Ich war noch Single, und war froh – wenn ich es mal schaffte abends nicht gleich todmüde ins Bett zu fallen – eine dreiminütige Selbstbefriedigung „einzuschieben“. Und das war jetzt nicht gerade ein Vulkan der Lusterfüllung.
Ich habe erkannt, wenn es mir gut gehen soll, dann muss ich mir auch Zeit nehmen – FÜR MICH. Egal ob das jetzt eine kurze Auszeit ist um einen Frauennachmittag beim Kaffee zu verbringen, oder aber auch um meine sexuelle Phantasien auszuleben. Und das war am Anfang gar nicht so einfach wie man denkt, denn ich war so in festgefahrenen Mustern verfangen, und diese zu durchbrechen hat mir auch eine gewisse Disziplin abverlangt, aber es hat sich gelohnt.
Denke mal darüber nach wann hattest du den letzten erfüllenden und mit tiefster Befriedigung gesättigten Sex? (egal ob mit deinem Partner oder als Single!) –> Erzähl uns doch davon, weil WIR sind ja nicht der Maßstab aller Dinge, Deine Erfahrungen und Meinung interessiert uns.

5.) ÜBERRASCHUNGEN SIND KLEINE ORGASMEN
Wir werden Dich in unseren Blog mit unseren Beiträgen manchmal erstaunen, verwirren, überraschen oder aber auch schockieren, aber überrascht zu werden mit den Worten die man liest, und dann darüber nachdenkt, und dann einen „Aha Effekt“ hat, löst in mir immer einen kleinen Orgasmus aus.
Ich persönlich will mein Leben ausfüllen,- mit guten Freunden, einen Mann den ich liebe, einen Job der Spaß macht, ABER auch mit Sex der mich erfüllt und immer wieder noch Überraschungen für mich bereit hält. Dafür sollte ich aber auch offen genug sein, und bereit sein mich auch überraschen lassen zu wollen.

Lässt Du dich gerne überraschen, oder hast Du immer lieber alles unter Kontrolle?

Und weil wir schon bei Überraschungen sind –> der nächste Blogbeitrag dreht sich um….

EINE guter Erklärung warum Du – und alle Frauen – auf jeden Fall ein wenig „Bi“ ist

Wir freuen uns wenn Dir der Beitrag gefallen hat und Du uns kontaktierst

Deine C. und P.